Vernissage «shelters for science nomads»

Einladung zur Vernissage «shelters for science nomads» 
Mittwoch, 1. April 2015, 16.30 Uhr Eawag, Dübendorf

Studierende, Forscherinnen und Forscher sind die urbanen Nomaden. Ihre Tätigkeit erfordert grosse Flexibilität: Masterstudium in Holland, Doktorarbeit in der Schweiz, PostDoc in Amerika. Wer erfolgreich sein will, muss seine Koffer regelmässig packen, das Ungewisse nicht scheuen und sich immer wieder in neuen Kulturen einfinden.

Was hat das für Auswirkungen auf die betroffenen Personen? Macht das Freude? Könnte ich das auch? Die Ausstellung «shelters for science nomads» der Künstlerin Elfi Anderegg regt zum Nachdenken an und animiert zum Dialog über eine der grössten Herausforderungen der Wissenschaft.

 

Programm

16.30 Uhr  Begrüssung
Rolf Kipfer, Gruppenleiter, Eawag

16.40 Uhr  «Mobilität in der Wissenschaft – warum braucht es sie?»
Rik Eggen, Stellvertretender Direktor, Eawag

16.50 Uhr  «Shelters for science nomads»
Geschichte, Erfahrungen und Beweggründe
Elfi Anderegg, Künstlerin

17.00 Uhr  Apéro riche

Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Fragen beantworten gerne:
Stephanie Engeli unter stephanie.engeli@eawag.ch
oder Elfi Anderegg unter info@elfi-anderegg.ch

Flyer: http://www.eawag.ch/medien/veranstaltungen/20150401a/program_d.pdf

 

25. März 2015 von elfianderegg
Kategorien: Veranstaltung | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.