Eritreisches Essen & Filmabend

Genet verwöhnt uns vor dem Film mit einem eritreischen Essen. Bitte anmelden unter kontakt@296.ch

Um 20 Uhr starten wir den Dokumentarfilm «Tomorrow»,
der inspirierende Lösungen für eine lebenswerte Zukunft aufzeigt.
Zum Trailer

04. September 2018 von Federico Billeter
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Halbjahresprogramm 2018/19


Download Programm 2. Halbjahr 2018

04. September 2018 von Federico Billeter
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Es kann losgehen!

Download Detailprogramm Zwicky Sommerfest vom 16. Juni 2018

16. Juni 2018 von 296 - Quartierverein Zwicky-Areal
Kategorien: Allgemein | 1 Kommentar

Das Detailprogramm steht!

Detailprogramm als pdf zum Herunterladen

12. Juni 2018 von 296 - Quartierverein Zwicky-Areal
Kategorien: Allgemein, Veranstaltung | Schreibe einen Kommentar

Zwicky Sommerfest

30. Mai 2018 von Federico Billeter
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Back to the Future – das Zwicky-Areal im Jahr 2040

Eine Reise in die Zukunft des Zwicky-Areals
Drei Kurzreferate mit anschliessendem Gespräch

mit Reto Lorenzi, Leiter Stadtplanung Dübendorf
Julia Koch, Projektverantwortliche Giuliani Höngger Architekten
Rolf Peruzzo, Projektleiter Halter AG (Zwicky Zentrum)
Moderation: Ralf Angermann, 296 – Quartierverein Zwicky-Areal
 
Die Referent*innen versetzen sich ins Jahr 2040 und schildern aus dieser Perspektive,  wie sich das Zwicky-Areal entwickelt haben könnte.
 
Wer wird 2040 im Quartier wohnen, wer hier arbeiten?
Was für Kultur- und Bildungsangebote wird es geben?
Was für gastronomische Angebote?  Was für Geschäfte?
Wie wird die Lärm- und Verkehrssituation im Jahr 2040 sein,
wie die Einbettung des Stadtteils ins Glattal?
 
Donnerstag, 17. Mai 2018, 19 Uhr
Gemeinschaftsraum Kraftwerk1 Zwicky Süd
Am Wasser 9, 8600 Zwicky-Areal
 
Download Flyer

03. Mai 2018 von 296 - Quartierverein Zwicky-Areal
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Namensänderung des Quartiervereins

An der Generalversammlung vom 13.4.2018 haben wir eine Namensänderung unseres Vereins vorgenommen. Neu heissen wir «296 – Quartierverein Zwicky-Areal». Im angepassten Namen der Namensänderung spiegelt sich unsere Absicht, Quartierverein für das ganze Zwicky-Areal zu sein.

Die Zahl 296, die sich ursprünglich aus dem Verrechnen der Postleitzahlen der beiden Zwicky-Areal Gemeinden Dübendorf und Wallisellen ergeben hat, haben wir bewusst beibehalten, um im Namen des Quartiervereins auf die besondere Situation dieses auf dem Boden zweier Gemeinden (und zweier Bezirke) liegenden Quartiers aufmerksam zu machen.

03. Mai 2018 von 296 - Quartierverein Zwicky-Areal
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Samstag, 17. März 2018, ab 19 Uhr: Canada von der Ost- zur Westküste – ein fotografischer Reisebericht von Bernard & Myrtha Garon

Canada heisst: Die wilde und unberührte Natur in Wäldern, an Seen und Flüsse erleben sowie sich vom pulsierenden Leben der kleinen und grossen Städte mitreissen zu lassen. Und dazu ein Bier und Häppchen geniessen (St. Patrick’s Day)

19:00 Uhr Apéro mit Bier
19:30 Uhr kurze Begrüssung
19:45 Uhr Platz-Nehmen für die Dia-Show (Dauer gut 1 Stunde)
Anschliessend Ausklang mit gemütlichem Beisammensein und mit kleinen Häppchen

Gemeinschaftsraum Kraftwerk1 Zwicky Süd, Am Wasser 9, 8600 Zwicky-Areal

Download Flyer

03. März 2018 von 296 - Quartierverein Zwicky-Areal
Kategorien: Ideenküche, Veranstaltung | Schreibe einen Kommentar

Besucherparkplätze in Zwicky Süd

Anfang Dezember wurde über in 20 Minuten, später dann auf dem Kraftwerk1-Portal über die Besucherparkplätze in Zwicky Süd berichtet und debattiert. Dabei wurden auch konkrete Fragen gestellt, die wir nach einer Recherche bei Eigentümern und Planern hiermit beantworten möchten.

1. Die maximale Parkdauer von 4 Stunden ist im Zuge der Planung durch die Senn AG festgelegt und von den Grundeigentümern SwissLife, Pensimo und Kraftwerk1 übernommen worden. Die Dauer der Parkzeit ist nicht Bestandteil des Gestaltungsplans und kann bei Bedarf oder Wunsch von den Grundeigentümern angepasst werden.

Sollte der Wunsch bestehen, eine solche Anpassung vorzunehmen, könnten z.B. der Quartierverein 296 Zwicky Süd eine entsprechende Initiative ergreifen. Man könnte das Anliegen an die beteiligten Eigentümerinnen herantragen und beispielsweise eine längere Parkdauer erfragen.

Als Alternative dazu fänden wir es unter Umständen sinnvoll, für längere Besuche bis heute ungenutzte Abstellplätze in der Tiefgarage in Koordination mit den Betreibern der Livit, Regimo und der Genossenschaft Kraftwerk1 für Besuche z.B. ab 8h bis 72 Stunden freizugeben, selbstverständlich gegen eine Parkgebühr.

Wir bitten um Rückmeldungen hierzu.

2. Für den Perimeter Zwicky Süd werden neben den bereits bestehenden 18 Besucherparkplätzen keine weiteren erstellt. Weitere werden im Perimeter Zwicky Zentrum im Zuge der neuen Überbauung folgen. Im entsprechenden Gestaltungsplan sind 40 vorgesehen.

3. Die Genossenschaft Kraftwerk1 verfügt über den kleinsten Teil der Stellplätze in der Tiefgarage im Zwicky Süd. Der restliche Teil wird von der Livit AG und der Regimo Zürich bewirtschaftet. Die Siedlung Zwicky Süd wurde von Kraftwerk1 von Beginn an als autoarm konzipiert, entsprechend restriktiv ist die Parkplatzregelung. Einen Parkplatz bei Kraftwerk1 können nur Bewohner_innen mieten, welche aus gesundheitlichen oder beruflichen Gründen auf ein Auto angewiesen sind. Die Regimo ist ebenfalls recht restriktiv mit der Vermietung von Parkplätzen. Keine expliziten Beschränkungen gibt es für Mieter der Livit.

Wir hoffen, die gestellten Fragen beantwortet zu haben und freuen uns auf Rückmeldungen und Anregungen.

Mit bestem Gruss im Namen der Betriebsgruppe des Quartiervereins 296 Zwicky Süd
Ralf Angermann

13. Februar 2018 von Federico Billeter
Kategorien: Allgemein | Schreibe einen Kommentar

Exkursion zu den Biberburgen am Aabach

Samstag, 17. Februar 2018, 9:30 Uhr

Dem Biber gefällt es am Greifensee. Entlang des Aabachs und am Seeufer sind seine Spuren zu finden: gefällte Bäume, manchmal auch Dämme und Burgen. Der Spaziergang befasst sich ganz mit dem tierischen Landschaftsarchitekten und seinen Fähigkeiten. Aber auch mit den Problemen – solche, die der Biber hat und solche, die er den Menschen macht.

Treffpunkt 17.2.2918, 9:20 Uhr

Naturstation Silberweide, Seestrasse 37, 8617 Mönchaltdorf
Gebührenpflichtige Parkplätze vorhanden
Stettbach – Uster, Bus 842 Richtung Oetwil am See – Naturstation

Fahrplan Stettbach – Silberweid

Die Exkursion ist auf 25 Personen beschränkt.
Dauer ca. 90min.

Anmeldungen unter kontakt@296.ch werden nach Eingang berücksichtigt.

08. Februar 2018 von Federico Billeter
Kategorien: Ideenküche | Schreibe einen Kommentar

← Ältere Artikel